Deutsch |English
Initiative gegen Kinderunfälle.

Eltern/Aufsichtspersonen

Sicher in den eigenen vier Wänden

Zuhause fühlen wir uns am sichersten. Doch gerade in den eigenen vier Wänden lauern viele Gefahrenquellen für Kinder die neugierig ihre Umgebung entdecken und noch nicht in der Lage sind, Gefahren zu erkennen oder richtig einzuschätzen. Das Computerspiel auf www.bewusst-sicher-zuhause.at hilft Eltern und Aufsichtspersonen, Gefahrenquellen zu erkennen und ihr Zuhause sicherer zu gestalten. Mit den Augen eines Kindes können sie ihre Umgebung erkunden und bekommen Tipps wie sie Unfällen vorbeugen. 

Auch Kinder können auf spielerische Weise für die Gefahrenquellen in ihrem Zuhause sensibilisiert werden. Das Buch „Was wir alles können“, im Buchhandel erhältlich, lädt Eltern dazu ein, Gefahrenstellen mit ihren Kindern zu entdecken und diese zu Besprechen. Dabei hilft auch das pädagogische Beiheft.

HELMI Website und App

Augen auf – Ohren Auf: Wer jetzt unter www.helmi.at auf HELMIs neuer Website landet, fliegt im Schwuppodrom mit auf Sicherheitsmission: Pfiffige Sicherheitstipps, spannende Sicherheitsspiele, lustige Lieder und natürlich die beliebten HELMI-TV-Sendungen führen Kinder spielerisch an Gefahrensituationen im Alltag heran. Die neue HELMI Website vom KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) ist so konzipiert, dass sie von Kindern ab einem Alter von vier Jahren genutzt werden kann. Mit der neuen HELMI-App können Kinder nun auch unterwegs mit HELMI auf Sicherheitsmission gehen.

Sicher im Straßenverkehr

Kinder erleben den Straßenverkehr anders als Erwachsene. Erst mit etwa 12-14 Jahren verfügt ein Kind über alle Fähigkeiten für eine sichere selbständige Verkehrsteilnahme. „Vorbild sein im Straßenverkehr“ erklärt Eltern die Entwicklung kindlicher Mobilität und zeigt Schritt für Schritt auf wie Eltern richtiges Verhalten im Straßenverkehr mit Kindern üben können. Die Vorbildwirkung ist dabei ein sehr wichtiger Punkt.

Fast schon groß - Kinder im Straßenverkehr

Wenn Kinder ihre ersten Schritte im Straßenverkehr machen, heißt es auch für uns Erwachsene wieder: lernen! Lernen, welche Regeln im Straßenverkehr aktuell gelten. Lernen, das Geschehen kindgemäß zu erklären. Lernen, ein Vorbild zu sein. Diese Broschüre unterstützt Sie dabei, denn sie bietet die wichtigsten Informationen rund um den Weg zum und vom Kindergarten – ob Sie ihn mit Ihrem Kind nun mit dem Auto, mit dem Rad oder zu Fuß zurücklegen. Tipps für das gemeinsame Üben des richtigen Verhaltens finden Sie hier genauso wie aktuelle gesetzliche Vorschriften. Ihr Einsatz in der Verkehrserziehung ist nicht nur ein wertvoller Beitrag für die Sicherheit Ihres Kindes, sondern auch für die Sicherheit anderer im Straßenverkehr.