Deutsch |English
Initiative gegen Kinderunfälle.

Eltern/Aufsichtspersonen

Sicher in den eigenen vier Wänden

Zuhause fühlen wir uns am sichersten. Doch gerade in den eigenen vier Wänden lauern viele Gefahrenquellen für Kinder die neugierig ihre Umgebung entdecken und noch nicht in der Lage sind, Gefahren zu erkennen oder richtig einzuschätzen. Das Computerspiel auf www.bewusst-sicher-zuhause.at hilft Eltern und Aufsichtspersonen, Gefahrenquellen zu erkennen und ihr Zuhause sicherer zu gestalten. Mit den Augen eines Kindes können sie ihre Umgebung erkunden und bekommen Tipps wie sie Unfällen vorbeugen. 

Auch Kinder können auf spielerische Weise für die Gefahrenquellen in ihrem Zuhause sensibilisiert werden. Das Buch „Was wir alles können“, im Buchhandel erhältlich, lädt Eltern dazu ein, Gefahrenstellen mit ihren Kindern zu entdecken und diese zu Besprechen. Dabei hilft auch das pädagogische Beiheft.

Eltern/Aufsichtspersonen

Sicher im Straßenverkehr

Kinder erleben den Straßenverkehr anders als Erwachsene. Erst mit etwa 12-14 Jahren verfügt ein Kind über alle Fähigkeiten für eine sichere selbständige Verkehrsteilnahme. „Vorbild sein im Straßenverkehr“ erklärt Eltern die Entwicklung kindlicher Mobilität und zeigt Schritt für Schritt auf wie Eltern richtiges Verhalten im Straßenverkehr mit Kindern üben können. Die Vorbildwirkung ist dabei ein sehr wichtiger Punkt.